Informationen Kranichvoegel

wissenschaftlicher Name: Gruiformes. Die Kranichvögel sind eine Ordnung der Neukiefervögel


Bonaparte, 1854

  • Englisch: Gruiformes
  • Französisch: Gruiformes
  • Dänisch: Tranefugle
  • Finnisch: Kurkilinnut
  • Italienisch: Gruiformi
  • Niederländisch: Kraanvogelachtigen
  • Portugiesisch: Gruiformes
  • Schwedisch: Tran- och rallfåglar
  • Spanisch: Gruiformes

  • Unterklasse: Neukiefervögel (Neognathae)
  • Klasse: Vögel (Aves)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Stammgruppe: Neumünder (Deuterostomia)
  • Unterabteilung: Bilateralsymmetrische Tiere (Bilateria)
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Zu den Kranichvögeln gehören etwa 215 Arten. Es handelt sich hier um kleine bis große Vögel, die sich - neben dem Fliegen - schreitend, laufend oder schwimmend fortbewegen. Kranichvögeln fehlen bestimmte typische Vogelmerkmale. So haben sie z.B. keine Hornleisten im Schnabel und keinen Kropf. Obwohl einige Arten sich schwimmend fortbewegen, haben diese Vögel keine vollen Schwimmhäute.

Verbreitung

Die Rallen, Kraniche, Trappen und Kampfwachteln leben im Norden der Alten und Neuen Welt. Die anderen Familien leben nur in warmen Gebieten.

Fortpflanzung

Die Jungevögel sind Nestflüchter. Das bedeutet, dass die Jungen kurz nach dem Schlupf bereits das Nest verlassen und die Umgebung erkunden.

Verwandtschaft

Kranichvögel gehören zur Unterklasse der Neukiefervögel (Neognathae)
dazu gehören auch die Ordnungen:

  • Hühnervögel (Galliformes)
  • Lappentaucherartige (Podicipediformes)
  • Flamingos (Phoenicopteriformes)
  • Gänsevögel (Anseriformes)
  • Schreitvögel (Ciconiiformes)
  • Ruderfüßer (Pelecaniformes)
  • Röhrennasen (Procellariiformes)
  • Seetaucherartige (Gaviiformes)
  • Pinguine (Sphenisciformes)
  • Regenpfeiferartige (Charadriiformes)
  • Laufhühnchen (Turniciformes)
  • Flughühner (Pteroclidiformes)
  • Taubenvögel (Columbiformes)
  • Papageien (Psittaciformes)
  • Greifvögel (Falconiformes)
  • Kuckucksvögel (Cuculiformes)
  • Mausvögel (Coliiformes)
  • Eulen (Strigiformes)
  • Schwalmartige (Caprimulgiformes)
  • Rackenvögel (Coraciiformes)
  • Eisvogelartige (Alcediniformes)
  • Hopfartige (Upupiformes)
  • Seglervögel (Apodiformes)
  • Spechtvögel (Piciformes)
  • Sperlingsvögel (Passeriformes)

Systematik

Zur Ordnung der Kranichvögel (Gruiformes) gehören die Familien:

  • Rallenkraniche (Aramidae) mit einer Art
  • Seriemas (Cariamidae) mit 2 Arten
  • Sonnenrallen (Eurypygidae) mit einer Art
  • Kraniche (Gruidae) mit 15 Arten
  • Binsenrallen (Heliornithidae) mit 3 Arten
  • Stelzenrallen (Mesithornithidae) mit 3 Arten
  • Trappen (Otididae) mit 26 Arten
  • Trompetervögel (Psophiidae) mit 3 Arten
  • Rallenvögel (Rallidae) mit etwa 160 Arten
  • Kagus (Rhynochetidae) mit einer Art


Sie sehen Kranichvoegel Tiere 1 bis 6
Sie sind hier: Tiere : Voegel : Kranichvoegel
foto Wekaralle Vogel Wasservogel Ralle Wekaralle Vogel Wasservogel Ralle
wissenschaftlicher Name: Gallirallus australis. Die Wekaralle gehört zur Familie der Rallenvögel
foto Suedafrika Kronenkranich Suedafrika Kronenkranich
Südafrika-Kronenkranich, Südlicher Kronenkranich oder Grauhals-Kronenkranich
wissenschaftlicher Name: Balearica regulorum. Der Südafrika-Kronenkranich gehört zur Familie der Kraniche
foto Saruskranich Saruskranich
wissenschaftlicher Name: Grus antigone. Der Saruskranich gehört zur Familie der Kraniche
foto Nonnenkranich Nonnenkranich
Nonnen-, Schnee- oder Sibirischer Kranich
wissenschaftlicher Name: Grus leucogeranus. Der Nonnenkranich gehört zur Familie der Kraniche
foto Jungfernkranich Jungfernkranich
wissenschaftlicher Name: Anthropoides virgo. Der Jungfernkranich gehört zur Familie der Kraniche
foto Paradieskranich Paradieskranich
wissenschaftlicher Name: Anthropoides paradisea. Der Paradieskranich gehört zur Familie der Kraniche


tiere
travel