Informationen Kapigel

wissenschaftlicher Name: Atelerix frontalis. Der Kapigel gehoert zur Gattung der Vierzehenigel

erstmals erwähnt: 1831 durch A. Smith

  • Englisch: Southern African Hedgehog, Cape Hedgehog
  • Französisch: Erizo Sudafricano

  • Gattung: Afrikanische oder Vierzehenigel (Atelerix)
  • Unterfamilie: Echte oder Stacheligel (Erinaceinae)
  • Familie: Igel (Erinaceidae)
  • Ordnung: Insekten- oder Kerbtierfresser (Insectivora)
  • Überordnung: Laurasiatheria
  • Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere...

    bild Kapigel
     



    © Copyright Bild / Foto: Kapigel
    unbekannt
    Sie sind hier:
    Tiere: Insektenfresser: Kapigel


    ... (Vertebrata)

  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Der Kapigel erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von 15-20 cm, eine Schwanzlänge von etwa 2 cm und ein Gewicht von 240-800 g. Der Bauch ist dunkel. Zu erkennen ist der Kapigel an dem weißen Haarstreifen, der sich über die Stirn und das Gesicht zieht.

Verbreitung

Die Heimat ist das südliche Afrika, von der östlichen Kapküste bis nach Zentralsimbabwe, sowie Zentral- und Nordwestnamibia und Südwestangola. Als Lebensraum dienen halbtrockene, gemäßigte Regionen mit ausreichend Bodenbewuchs. Wüsten werden allerdings gemieden.

Lebensweise

Der Kapigel ist überwiegend nachtaktiv, doch besonders nach Regen wird er auch tagsüber agil. Den Tag verbringt er geschützt in Verstecken oder Erdlöchern. Man nimmt an, dass dieser Igel ein Einzelgänger ist.

Ernährung

Der Kapigel gilt als Allesfresser. Hauptsächlich besteht die Nahrung aus Wirbellosen, kleinen Säugetieren, Eiern und Jungen von bodenlebenden Vögeln, Fröschen und Eidechsen, sowie aus Pflanzenteilen und Pilzen

Fortpflanzung

Die Fortpflanzungszeit dauert von Oktober bis April. Nach einer Tragzeit von 5-6 Wochen bringt das Weibchen 1-9, meistens sind es 4, blinde, nackte Junge zur Welt, die mit etwa 5 Wochen entwöhnt werden

Verwandtschaft

Vierzehenigel gehören zur Familie der Igel (Erinaceidae)
dazu gehören auch die Gattungen der Echten Igel:

  • Kleinohrigel (Erinaceus)
  • Langohrigel (Hemiechinus)
  • Wüstenigel (Paraechinus)
  • Steppenigel (Mesechinus)

dazu gehören auch die Gattungen der Rattenigel:
  • Große oder Haar- oder Rattenigel (Echinosorex)
  • Kleine Haar- oder Rattenigel (Hylomys)
  • Philippinen-Rattenigel (Podogymnura)
  • Spitzmausigel (Neotetracus)

Systematik

Zur Gattung der Vierzehenigel (Atelerix) gehören auch die Arten:

  • Algerischer oder Mittelmeerigel (Atelerix algirus)
  • Weißbauchigel (Atelerix albiventris)
  • Sclaters Igel (Atelerix sclateri)
  • Pruners Igel (Atelerix pruneri)

Zum Kapigel gehören auch die Unterarten:

  • Atelerix frontalis frontalis
  • Atelerix frontalis angolae

Die Unterarten

Atelerix frontalis frontalis
Verbreitung: Die Heimat ist das südliche Afrika, von der östlichen Kapküste bis nach Zentralsimbabwe

Atelerix frontalis angolae
Verbreitung: Die Heimat ist Zentral- und Nordwestnamibia und Südwestangola.

Status

Der Kapigel ist selten.



Links zu verwandten Seiten:


Kapigel - wissenschaftlicher Name: Atelerix frontalis. Der Kapigel gehoert zur Gattung der Vierzehenigel

Bilder / Foto Name: atelerix_frontalis - Kapigel
Fotograf / Bildquelle: unbekannt



Weitere Texte zum Thema Insektenfresser:

 
Kapigel
Kapigel
Grosser Haarigel Grosser Rattenigel Oder Raffles Haarigel
Grosser Haarigel Grosser Rattenigel Oder Raffles Haarigel
Amur Oder Chinesischer Igel
Amur Oder Chinesischer Igel
 
Kleiner Haar Ratten Zwerghaar Schweinshaarigel
Kleiner Haar Ratten Zwerghaar Schweinshaarigel
Indischer Igel
Indischer Igel
Weissbrustigel
Weissbrustigel