Informationen Huehnervoegel

wissenschaftlicher Name: Galliformes. Die Hühnervögel sind eine Ordnung der Neukiefervögel


Temminck, 1820

  • Englisch: Galliformes
  • Französisch: Galliformes
  • Dänisch: Hønsefugle
  • Finnisch: Kanalinnut
  • Italienisch: Galliformi
  • Niederländisch: Hoendervogels
  • Norwegisch: Hønsefugler
  • Portugiesisch: Galliformes
  • Schwedisch: Hönsfåglar
  • Spanisch: Galliformes

  • Unterklasse: Neukiefervögel (Neognathae)
  • Klasse: Vögel (Aves)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Stammgruppe: Neumünder (Deuterostomia)
  • Unterabteilung: Bilateralsymmetrische Tiere (Bilateria)
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Zu den Hühnervögeln gehören 328 Arten. Sie erreichen Gesamtlängen von 12 bis 235 cm und Gewichte von 45 g bis 11 kg. Haustierarten können sogar Gewichte von bis zu 22,5 kg erreichen. Die Hühnervögel sind eine sehr alte Vogelgruppe. Die ältesten fossilen Funde stammen aus dem Eozän (vor etwa 60 bis 50 Millionen Jahren).

Die Männchen der meisten Arten sind sehr farbenprächtig, häufig mit Schillerfarben. Die Weibchen dagegen sind meist sehr unscheinbar und tragen ein Tarnkleid. Hühnervögel haben kräftige Beine mit starken Füßen, weil sie überwiegend am Boden leben und viel Scharren. Wenn sie fliegen, dann meistens nur kurze Strecken, daher gelten Hühnervögel als Bodenvögel. Der Schnabel ist kräftig. Die meisten Arten haben einen geräumigen und dehnungsfähigen Kropf, der als Nahrungsspeicher dient.

Ernährung

Die Nahrung besteht vorwiegend aus pflanzlichen Materialien, die die Hühnervögel häufig durch Scharren mit den Füssen bloßlegen.

Fortpflanzung

Die meisten Hühnervögel brüten in einem Nest am Boden.

Verwandtschaft

Hühnervögel gehören zur Unterklasse der Neukiefervögel (Neognathae)
dazu gehören auch die Ordnungen:

  • Kranichvögel (Gruiformes)
  • Lappentaucherartige (Podicipediformes)
  • Flamingos (Phoenicopteriformes)
  • Gänsevögel (Anseriformes)
  • Schreitvögel (Ciconiiformes)
  • Ruderfüßer (Pelecaniformes)
  • Röhrennasen (Procellariiformes)
  • Seetaucherartige (Gaviiformes)
  • Pinguine (Sphenisciformes)
  • Regenpfeiferartige (Charadriiformes)
  • Laufhühnchen (Turniciformes)
  • Flughühner (Pteroclidiformes)
  • Taubenvögel (Columbiformes)
  • Papageien (Psittaciformes)
  • Greifvögel (Falconiformes)
  • Kuckucksvögel (Cuculiformes)
  • Mausvögel (Coliiformes)
  • Eulen (Strigiformes)
  • Schwalmartige (Caprimulgiformes)
  • Rackenvögel (Coraciiformes)
  • Eisvogelartige (Alcediniformes)
  • Hopfartige (Upupiformes)
  • Seglervögel (Apodiformes)
  • Spechtvögel (Piciformes)
  • Sperlingsvögel (Passeriformes)

Systematik

Zur Ordnung der Hühnervögel (Galliformes) gehören die Familien:

  • Großfußhühner (Megapodiidae) mit 19 Arten
  • Hokkohühner (Cracidae) mit 48 Arten
  • Perlhühner (Numididae) mit 6 Arten
  • Zahnwachteln (Odontophoridae) mit 31 Arten
  • Fasanenartige (Phasianidae) mit 224 Arten


Sie sehen Huehnervoegel Tiere 1 bis 1
Sie sind hier: Tiere : Voegel : Huehnervoegel
foto Weissschwanz Schneehuhn Weissschwanz Schneehuhn
wissenschaftlicher Name: Lagopus leucurus. Das Weißschwanz-Schneehuhn gehört zur Gattung der Schneehühner


tiere
travel