Informationen Gruene Muraene Gymnothorax Funebris

Wissenschaftliche Informationen über die Grüne Muräne, ein Mitglied aus der Familie der Muränen, Knochenfische
wissenschaftlicher Name: Gymnothorax funebris

Ranzani, 1839

Allgemeines

Die Grüne Muräne erreicht eine Gesamtlänge von 2 bis 2,3 Metern und ein Gewicht von bis zu 29 kg. Der Körperbau ist kräftig. Der Körper ist einfarbig grünbraun gefärbt. Jungtiere sind allerdings eher braun und die kleinen Jungfische sogar schwärzlich mit einem weißen Unterkiefer. Die Grüne Muräne hat einen hohen und gut entwickelten Flossensaum. Diese sehr große Muräne ist ein guter Schwimmer.

Verbreitung

Das Verbreitungsgebiet der Grünen Muräne reicht im tropischen und subtropischen westlichen Atlantik von New Jersey über die Bermudas bis zur Küste von Süd-Brasilien. Des Weiteren ist sie im nördlichen Golf von Mexiko...


bild Gruene Muraene Gymnothorax Funebris
Foto von einer Grünen Muräne

© Copyright Bild / Foto: Gruene Muraene Gymnothorax Funebris
unbekannt


... beheimatet. Als Lebensraum dienen vor allem Korallen- und Felsriffe und in Mangrovengebiete. Zu finden ist die Grüne Muräne in Tiefen von bis zu 30 Metern. Aber auch in Flussmündungen und sogar in Hafenbecken ist diese Muräne bereits entdeckt worden.

Lebensweise

Als Einzelgänger verbringt die nachtaktive Grüne Muräne den Tag meistens in Höhlen oder Spalten versteckt. Hin und wieder schwimmt sie aber auch frei umher.

Ernährung

Die Nahrung besteht aus Fisch, Krebsen, Sepien und Kraken.

Fortpflanzung

Über die Fortpflanzung ist derzeit leider noch nichts bekannt.

Systematik

Die Gesamtsystematik:


Zur Gattung der Gymnothorax gehören auch die Arten:

  • Gymnothorax afer
  • Gymnothorax albimarginatus
  • Gymnothorax angusticauda
  • Gymnothorax angusticeps
  • Gymnothorax annasona
  • Gymnothorax annulatus
  • Gymnothorax atolli
  • Gymnothorax australicola
  • Gymnothorax austrinus
  • Gymnothorax bacalladoi
  • Gymnothorax baranesi
  • Gymnothorax bathyphilus
  • Gymnothorax berndti
  • Bartmuräne (Gymnothorax breedeni)
  • Gymnothorax buroensis
  • Kastanienmuräne (Gymnothorax castaneus)
  • Gymnothorax castlei
  • Gymnothorax cephalospilus
  • Gymnothorax chilospilus
  • Gymnothorax chlamydatus
  • Gymnothorax conspersus
  • Gymnothorax cribroris
  • Gymnothorax dorsalis
  • Melierte Muräne (Gymnothorax dovii)
  • Gymnothorax elegans
  • Kleine Tiger-Muräne (Gymnothorax enigmaticus)
  • Gymnothorax equatorialis
  • Abbotts Muräne (Gymnothorax eurostus)
  • Gymnothorax eurygnathos
  • Netzmuräne (Gymnothorax favagineus)
  • Gelbkopfmuräne (Gymnothorax fimbriatus)
  • Gelbgefleckte Muräne (Gymnothorax flavimarginatus)
  • Gymnothorax flavoculus
  • Gymnothorax formosus
  • Gymnothorax fuscomaculatus
  • Gymnothorax gracilicauda
  • Pünktchenmuräne (Gymnothorax griseus)
  • Gymnothorax hepaticus
  • Gymnothorax herrei
  • Gymnothorax hubbsi
  • Gymnothorax intesi
  • Jaguarmuräne (Gymnothorax isingteena)
  • Riesenmuräne (Gymnothorax javanicus)
  • Gymnothorax johnsoni
  • Kidako-Muräne (Gymnothorax kidako)
  • Gymnothorax kolpos
  • Gymnothorax kontodontos
  • Gymnothorax longinquus
  • Gymnothorax maderensis
  • Gymnothorax mareei
  • Gymnothorax margaritophorus
  • Gymnothorax marshallensis
  • Gymnothorax mccoskeri
  • Gymnothorax megaspilus
  • Gymnothorax melanosomatus
  • Goldene Muräne (Gymnothorax melatremus)
  • Perlenmuräne (Gymnothorax meleagris)
  • Gymnothorax microspila
  • Gymnothorax microstictus
  • Goldschwanzmuräne (Gymnothorax miliaris)
  • Gymnothorax minor
  • Gymnothorax moluccensis
  • Gymnothorax monochrous
  • Gymnothorax monostigma
  • Kalifornische Muräne (Gymnothorax mordax)
  • Gefleckte Muräne (Gymnothorax moringa)
  • Gymnothorax mucifer
  • Gymnothorax nasuta
  • Gymnothorax neglectus
  • Schwarzfleckenmuräne (Gymnothorax nigromarginatus)
  • Gymnothorax niphostigmus
  • Gymnothorax nubilus
  • Gelbmaulmuräne (Gymnothorax nudivomer)
  • Gymnothorax nuttingi
  • Gymnothorax obesus
  • Südliche Augenfleckmuräne (Gymnothorax ocellatus)
  • Gymnothorax panamensis
  • Gymnothorax parini
  • Gymnothorax phalarus
  • Geistermuräne (Gymnothorax phasmatodes)
  • Gymnothorax philippinus
  • Gymnothorax pictus
  • Gymnothorax pikei
  • Gymnothorax pindae
  • Gymnothorax polygonius
  • Gymnothorax polyspondylus
  • Leopardmuräne (Gymnothorax polyuranodon)
  • Flachflossenmuräne (Gymnothorax porphyreus)
  • Gelbe Muräne (Gymnothorax prasinus)
  • Gymnothorax prionodon
  • Gymnothorax prismodon
  • Gymnothorax prolatus
  • Gymnothorax pseudoherrei
  • Gymnothorax pseudothyrsoideus
  • Gymnothorax punctatofasciatus
  • Gymnothorax punctatus
  • Gymnothorax randalli
  • Gymnothorax reevesii
  • Netzmuräne (Gymnothorax reticularis)
  • Richardson-Muräne (Gymnothorax richardsonii)
  • Gymnothorax robinsi
  • Gelbstirnmuräne (Gymnothorax rueppellii)
  • Gymnothorax sagenodeta
  • Gymnothorax sagmacephalus
  • Gymnothorax saxicola
  • Gymnothorax serratidens
  • Gymnothorax sokotrensis
  • Gymnothorax steindachneri
  • Weißaugen-Muräne (Gymnothorax thrysoideus)
  • Goldstaubmuräne (Gymnothorax tile)
  • Marmormuräne (Gymnothorax undulatus)
  • Braune Muräne (Gymnothorax unicolor)
  • Gymnothorax vagrans
  • Gymnothorax verrilli
  • Gymnothorax vicinus
  • Gymnothorax woodwardi
  • Gymnothorax ypsilon
  • Weißfleckenmuräne (Gymnothorax zonipectis)

Verwandtschaft

Grüne Muränen gehören zur Familie der Muränen (Muraenidae)
dazu gehören auch die Gattungen:

  • Cirrimaxilla
  • Echidna
  • Enchelycore
  • Enchelynassa
  • Zebramuränen (Gymnomuraena)
  • Monopenchelys
  • Muraena
  • Weiße Bandmuränen (Pseudechidna)
  • Geistermuränen (Rhinomuraena)
  • Strophidon
  • Anarchias
  • Channomuraena
  • Scuticaria
  • Uropterygius

Die Grüne Muräne und der Mensch

Die Grüne Muräne gilt als Speisefisch, der frisch oder eingesalzen vermarktet wird. Doch muss man hier vorsichtig sein, denn das Fleisch der größeren Muränen kann das Ciguatera-Gift enthalten. Ciguatera ist die häufigste Art von Fischvergiftung. Fischer und Taucher müssen sich ebenfalls vor den großen Exemplaren in Acht nehmen. Denn durch die enorme Größe der Grünen Muräne, ist auch der Kiefer entsprechend groß und daher kann die Muräne große und gefährliche Bisswunden verursachen.

In anderen Sprachen

  • Englisch: Green moray
  • Französisch: Murène verte, Congre vert
  • Niederländisch: Groene murene



Links zu verwandten Seiten:


Gruene Muraene Gymnothorax Funebris - Wissenschaftliche Informationen über die Grüne Muräne, ein Mitglied aus der Familie der Muränen, Knochenfische
wissenschaftlicher Name: Gymnothorax funebris

Gruene Muraene Gymnothorax Funebris: weitere Bilder für: Gymnothorax funebris

Bilder / Foto Name: gymnothorax-funebris_gross - Gruene Muraene Gymnothorax Funebris
Fotograf / Bildquelle: unbekannt



Weitere Texte zum Thema Fische:

 
Gruene Muraene Gymnothorax Funebris
Gruene Muraene Gymnothorax Funebris
Knochenhechte Oder Kaimanfische
Knochenhechte Oder Kaimanfische
Lungenfische
Lungenfische
 
Echter Pelikanaal
Echter Pelikanaal
Knochenganoiden
Knochenganoiden
Pelikan Barrakuda
Pelikan Barrakuda