Informationen Fregattvoegel

wissenschaftlicher Name: Fregatidae. Die Fregattvögel sind eine Familie der Ruderfüßer


Lacépède, 1799

  • Englisch: Frigatebirds
  • Französisch: Frégatidés
  • Dänisch: Fregatfugle
  • Italienisch: Fregata
  • Niederländisch: Fregatvogels
  • Portugiesisch: Fragatas
  • Schwedisch: Fregattfåglar
  • Spanisch: Aves Fragatas

  • Ordnung: Ruderfüßer (Pelecaniformes)
  • Unterklasse: Neukiefervögel (Neognathae)
  • Klasse: Vögel (Aves)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria

Allgemeines

Zu den Fregattvögeln gehört nur eine Gattung mit 5 Arten. Fregattvögel erreichen eine maximale Gesamtlänge von bis zu 110 cm, eine Flügelspannweite von bis zu 230 cm und ein Gewicht von 1,5 kg. Die Flügel sind schmal, der Schwanz gegabelt. Die Füße sind klein, daher sind diese Vögel an Land recht unbeholfen. Darum halten sie sich kaum am Boden, sondern in Bäumen auf. Hier nutzen sie zum Ausbalancieren ihre Flügel. In der Luft dagegen sind die Fregattvögel sehr wendig. Schwimmen können sie überhaupt nicht.

Verbreitung

Fregattvögel leben am Meer in den Tropen und Subtropen. Sie leben auf den Galápagos-Inseln, den Seychellen, in Nordaustralien und Polynesien, sowie auf vielen weiteren Inseln.

Lebensweise

Fregattvögel verbringen einen Großteil ihrer Zeit in der Luft schwebend. Dabei nutzen sie die Thermik und brauchen daher ihre Flügel kaum benutzen. Da sie nicht schwimmen können, haben die Fregattvögel verschiedene Methoden entwickelt, mit denen sie an die Meerestiere oder Abfallbrocken, die sich an der Wasseroberfläche befinden, gelangen.

Obwohl Fregattvögel geschickte Jäger sind, jagen sie anderen Seevögeln häufig deren Beute ab. Dabei jagen sie diese aggressive und hacken mit ihren Hakenschnäbel nach ihnen so lange, bis diese ihre Beute fallen lassen. Dann fangen die Fregattvögel die fallengelassene Beute geschickt noch über der Wasseroberfläche auf. Auch die Küken anderer Seevögel rauben sie sich äußerst geschickt. Sie fliegen dann im niedrigen Sturzflug über den Boden ohne diesen zu berühren und schnappen sich dabei die Küken.

Fortpflanzung

Fregattvögel brüten auch auf Bäumen. Sie legen ein Ei, das etwa 6 bis 7 Wochen bebrütet wird. Das Junge ist allerdings erst mit etwa 5 Monaten voll befiedert und wird sogar noch weitere mehrere Monate von den Eltern versorgt.

Verwandtschaft

Fregattvögel gehören zur Ordnung der Ruderfüßer (Pelecaniformes)
dazu gehören auch die Familien:

  • Schlangenhalsvögel (wiss)
  • Pelikane (Pelecanidae)
  • Tropikvögel (Phaethontidae)
  • Kormorane (Phalacrocoracidae)
  • Tölpel (Sulidae)

Systematik

Zur Familie der Fregattvögel (Fregatidae) gehört nur eine Gattung, die Fragattvögel (Fregata) mit den Arten:

  • Weißbauch-Fregattvogel (Fregata andrewsi)
  • Adlerfregattvogel (Fregata aquila)
  • Arielfregattvogel (Fregata ariel)
  • Prachtfregattvogel (Fregata magnificens)
  • Bindenfregattvogel (Fregata minor)


Sie sehen Fregattvoegel Tiere 1 bis 1
Sie sind hier: Tiere : Voegel : Fregattvoegel
foto Bindenfregattvogel Bindenfregattvogel
wissenschaftlicher Name: Fregata minor. Der Bindenfregattvogel gehört zur Gattung der Fregattvögel.


tiere
travel