Informationen Eigentliche Geckos

wissenschaftlicher Name: Gekkoninae. Die Eigentlichen Geckos sind eine Unterfamilie der Geckos


(Laurenti, 1768)

  • Englisch: Gekkoninae
  • Französisch: Gekkoninae
  • Spanisch: Geconinos

  • Familie: Geckos (Gekkonidae)
  • Teilordnung: Geckoartige (Gekkota)
  • Unterordnung: Echsen (Lacertilia)
  • Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata)
  • Überordnung: Schuppenechsen (Lepidosauria)
  • Unterklasse: Diapside Reptilien (Diapsida)
  • Klasse: Reptilien (Reptilia)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Stammgruppe: Neumünder (Deuterostomia)
  • Unterabteilung: Bilateralsymmetrische Tiere (Bilateria)
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Zur Unterfamilie der Eigentlichen Geckos gehören 1010 Arten. Bei fast allen Arten dieser Unterfamilie sind die Augenlider (Ober- und Unteraugenlid) miteinander verwachsen und durchsichtig. Diese Entwicklung schützt das Auge vor Verletzungen, wobei der Gecko dann aber weiterhin gucken kann. Die Eigentlichen Geckos haben an den Zehen und Fingern Haftlamellen aus mikroskopisch kleinen Häkchen, die es den Tieren ermöglicht selbst an glatten Wänden und sogar an der Decke von Häusern herumzulaufen.

Verwandtschaft

Eigentliche Geckos gehören zur Familie der Geckos (Gekkonidae)
dazu gehören auch die Unterfamilien:

  • Katzenaugen-Lidgeckos (Aeluroscalabotinae)
  • Doppelfingergeckos (Diplodactylinae)
  • Lidgeckos (Eublepharinae)
  • Wundergeckos (Teratoscincinae)

Systematik

Zur Unterfamilie der Eigentlichen Geckos (Gekkoninae) gehören die Gattungen:

  • Felsengeckos (Afroedura) mit 15 Arten
  • Afrogecko mit 3 Arten
  • Spinnenbeingeckos (Agamura) mit 4 Arten
  • Ailuronyx mit 3 Arten
  • Geradfingergeckos (Alsophylax) mit 7 Arten
  • Aristelliger mit 7 Arten
  • Asaccus mit 9 Arten
  • Asiocolotes mit 2 Arten
  • Blaesodactylus mit 3 Arten
  • Bogertia mit einer Art
  • Briba mit einer Art
  • Bunopus mit 4 Arten
  • Calodactylodes mit 2 Arten
  • Carinatogecko mit 2 Arten
  • Sandgeckos (Chondrodactylus) mit einer Art
  • Christinus mit 3 Arten
  • Cnemaspis mit 59 Arten
  • Coleodactylus mit 5 Arten
  • Colopus mit einer Art
  • Cosymbotus mit 2 Arten
  • Crossobamon mit 2 Arten
  • Cryptactites mit einer Art
  • Nacktfingergeckos (Cyrtodactylus) mit 61 Arten
  • Cyrtopodion mit 35 Arten
  • Dixonius mit 4 Arten
  • Dravidogecko mit einer Art
  • Ebenavia mit 2 Arten
  • Europäische Blattfingergeckos (Euleptes) mit einer Art
  • Geckoella mit 5 Arten
  • Fischschuppengeckos (Geckolepis) mit 5 Arten
  • Geckonia mit einer Art
  • Gehyra mit 35 Arten
  • Echte Geckos (Gekko) mit 34 Arten
  • Goggia mit 8 Arten
  • Gonatodes mit 21 Arten
  • Gonydactylus mit 34 Arten
  • Gymnodactylus mit 4 Arten
  • Haemodracon mit 2 Arten
  • Halbfinger-Geckos (Hemidactylus) mit 85 Arten
  • Zigeunergecko (Hemiphyllodactylus) mit 4 Arten
  • Heteronotia mit 3 Arten
  • Homonota mit 10 Arten
  • Homopholis mit 3 Arten
  • Lepidoblepharis mit 18 Arten
  • Schuppenfinger (Lepidodactylus) mit 31 Arten
  • Luperosaurus mit 10 Arten
  • Zwerggeckos (Lygodactylus) mit 62 Arten
  • Matoatoa mit 2 Arten
  • Microscalabotes mit einer Art
  • Nactus mit 10 Arten
  • Narudasia mit einer Art
  • Dickfingergeckos (Pachydactylus) mit 42 Arten
  • Palmatogecko mit 2 Arten
  • Paragehyra mit 2 Arten
  • Paroedura mit 15 Arten
  • Perochirus mit 3 Arten
  • Taggeckos, Phelsumen (Phelsuma) mit 46 Arten
  • Phyllodactylus mit 48 Arten
  • Phyllopezus mit 3 Arten
  • Pristurus mit 22 Arten
  • Pseudogekko mit 4 Arten
  • Pseudogonatodes mit 7 Arten
  • Pfeifgeckos (Ptenopus) mit 3 Arten
  • Faltengeckos (Ptychozoon) mit 6 Arten
  • Fächerfußgeckos (Ptyodactylus) mit 6 Arten
  • Quedenfeldtia mit 2 Arten
  • Rhoptropus mit 7 Arten
  • Echsenfingergeckos (Saurodactylus) mit 3 Arten
  • Kugelfingergeckos (Sphaerodactylus) mit 94 Arten
  • Dünnfingergeckos (Stenodactylus) mit 11 Arten
  • Mauergeckos (Tarentola) mit 20 Arten
  • Teratolepis mit 2 Arten
  • Thecadactylus mit 2 Arten
  • Tropiocolotes mit 11 Arten
  • Underwoodisaurus mit 2 Arten
  • Urocotyledon mit 5 Arten
  • Blattschwanzgeckos, Plattschwanzgeckos, Uroplaten (Uroplatus) mit 12 Arten


Sie sehen Eigentliche Geckos Tiere 1 bis 1
Sie sind hier: Tiere : Reptilien : Eigentliche Geckos
foto Tier Reptil Tokeh Tier Reptil Tokeh
auch Tokee oder Panthergecko
wissenschaftlicher Name: Gekko gecko. Der Tokeh gehört zur Familie der Geckos


tiere
travel