Informationen Breitfussbeutelmaeuse

Wissenschaftliche Informationen und Bilder zum Thema Breitfussbeutelmaeuse, wissenschaftlicher Name: Antechinus. Breitfussbeutelmaeuse sind eine Gattung der Beuteltiere.


Informationen über Breitfussbeutelmäuse

  • Englisch: Broad-footed Marsupial Mice, Normanby Antechinus
  • Französisch: Rats marsupiaux

  • Familie: Raubbeutler (Dasyuridae)
  • Ordnung: Beuteltiere (Marsupialia)
  • Unterklasse: Beutelsäuger (Metatheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria

Allgemeines

Die Tiere dieser Gattung erreichen eine Kopf-Rumpf-Länge von 7-17 cm und eine Schwanzlänge von 6-14 cm. Der Schwanz ist kurz behaart und wirkt fast nackt. Der Beutel ist unterschiedlich gut entwickelt. Die Füße sind kurz und breit und tragen scharfe Krallen. Beim Klettern können diese seitlich nach hinten gedreht werden.

Die Hinterfüße sind stark verlängert und diese Tiere entwickeln eine außerordentliche Geschwindigkeit und Gewandtheit, dass man sie lange Zeit für eine Parallelform der echten Springmäuse gehalten hat.

Verbreitung

Die Breitfußbeutelmäuse leben in Australien, Tasmanien, Indonesien und Neuguinea. Als Lebensraum dienen die Wüsten- und Halbwüstengebiete.

Lebensweise

Die Breitfußbeutelmäuse verlassen bei Dämmerung ihre Schlupfwinkel, die zwischen Wurzeln und Gestrüpp in Baumhöhlen oder Felsspalten liegen, um auf Beutefang zu gehen. Sie sind Bodenbewohner, können aber auch sehr gut klettern.

Ernährung

Ihre Nahrung besteht aus Insekten und Spinnen. Einige Arten erbeuten auch Eidechsen, kleine Vögel und Mäuse. Andere Arten fressen zusätzlich reife Beeren.

Fortpflanzung

Die Paarung findet einmal im Jahr, meistens im August/September, oder Winter/Frühjahr, statt. Die Begattung kann bis zu zwölf Stunden dauern. Die meisten Männchen sterben nach ihrer Fortpflanzung, man nimmt an, durch den erhöhten Stress während dieser Phase. Die Tragzeit beträgt rund einen Monat, dann werden 6-12 Jungen geboren. Sie werden 5-8 Wochen fest an den Zitzen hängend von der Mutter umher getragen.

Verwandtschaft

Breitfußbeutelmäuse gehören zur Familie der Raubbeutler (Dasyuridae)
dazu gehören auch die Gattungen:

  • Neuguinea-Beutelmäuse (Murexia)
  • Neuguinea-Spitzhörnchenbeutler oder Lorentz-Pinselschwanzbeutelmäuse (Neophascogale)
  • Streifenbeutelmäuse (Phascolosorex)
  • Pinselschwanzbeutelmäuse (Phascogale)
  • Flachkopfbeutelmäuse (Planigale)
  • Ningauis (Ningaui)
  • Schmalfußbeutelmäuse (Sminthopsis)
  • Springbeutelmäuse (Antechinomys)
  • Sprenkelbeutelmäuse (Parantechinus)
  • Rote Beutelmäuse oder Rote Springbeutelmäuse (Dasykaluta)
  • Fettschwanzbeutelmäuse (Pseudantechinus)
  • Streifenbeutelmarder (Myoictis)
  • Doppelkammbeutelmäuse oder Kowaris (Dasyuroides)
  • Kammschwanzbeutelmäuse oder Mulgaras (Dasycercus)
  • Zwerg-Fleckenbeutelmarder (Satanellus)
  • Fleckenbeutelmarder oder Echte Beutelmarder (Dasyurus)
  • Beutelteufel oder Tasmanische Teufel (Sarcophilus)

Systematik

Zur Gattung der Breitfußbeutelmäuse (Antechinus) gehören die Arten:

  • Gelbfußbeutelmaus oder Gelbfüßige Breitfußbeutelmaus (Antechinus flavipes)
  • Stuart- oder Braune Breitfußbeutelmaus (Antechinus stuartii)
  • Swainson-Breitfußbeutelmaus (Antechinus swainsonii)
  • Augenfleck-Breitfußbeutelmaus (Antechinus bellus)
  • Queensland-Breitfußbeutelmaus (Antechinus godmani)
  • Wilhelmina-Breitfußbeutelmaus (Antechinus wilhelmina)
  • Seiden-Breitfußbeutelmaus (Antechinus naso)
  • Samt-Breitfußbeutelmaus (Antechinus melanurus)
  • Hammock-Breitfußbeutelmaus (Antechinus minimus)
  • Zimt-Breitfußbeutelmaus (Antechinus leo)
  • Zwergbeutelmaus (Antechinus maculatus)
  • Ningbing-Breitfußbeutelmaus (Antechinus ningbing)
  • Sprenkel-Breitfußbeutelmaus (Antechinus apicalis)
  • Antechinus adustus
  • Antechinus agilis
  • Antechinus habbema
  • Antechinus subtropicus

Arten/Gattungen

Augenfleck-Breitfußbeutelmaus (Antechinus bellus)
Englisch: Fawn Antechinus
erstmals 1904 durch Thomas erwähnt
Allgemeines: Über und unter dem Auge hebt sich je ein heller Fleck deutlich von der sonst hell rehbraunen Fellfarbe ab.
Verbreitung: Ihre Heimat ist Australien, als Lebensraum dienen offene Wälder im heißen monsunreichen Nordaustralien.

Queensland-Breitfußbeutelmaus (Antechinus godmani)
Englisch: Atherton Antechinus
erstmals 1923 durch Thomas erwähnt
Allgemeines: Die Augen sind winzig, Gehör- und Geruchssinn sehr gut ausgebildet.
Verbreitung: Ihre Heimat ist Australien, das Verbreitungsgebiet zieht sich über 600 qkm.
Status: Geringeres Risiko - fast bedroht

Wilhelmina-Breitfußbeutelmaus (Antechinus wilhelmina)
Englisch: Lesser Antechinus
erstmals 1947 durch Tate erwähnt
Verbreitung: Ihre Heimat ist Indonesien und Papua-Neuguinea, als Lebensraum dienen Gebirgswälder in Höhen zwischen 2000 und 3000 Metern.

Seiden-Breitfußbeutelmaus (Antechinus naso)
Englisch: Long-nosed Antechinus
erstmals 1911 durch Jentink erwähnt
Verbreitung: Ihre Heimat ist Indonesien und Papua-Neuguinea, als Lebensraum dienen Gebirgswälder in Höhen zwischen 1000 und 3000 Metern.

Samt-Breitfußbeutelmaus (Antechinus melanurus)
Englisch: Black-tailed Antechinus
erstmals 1899 durch Thomas erwähnt
Verbreitung: Ihre Heimat ist Indonesien und Papua Neuguinea, als Lebensraum dienen die verschiedensten Landschaften.
Status: Geringeres Risiko - geringste Bedrohung

Hammock-Breitfußbeutelmaus (Antechinus minimus)
Englisch: Swamp Antechinus
erstmals 1803 durch E. Geoffroy erwähnt
Verbreitung: Ihre Heimat ist Australien.
Status: Geringeres Risiko - fast bedroht

Zimt-Breitfußbeutelmaus (Antechinus leo)
Englisch: Cinnamon Antechinus
erstmals 1980 durch Van Dyck erwähnt
Verbreitung: Ihre Heimat ist Australien, als Lebensraum dienen unzugängliche Vineforests, ist den größten Teil des Jahres durch Überschwemmungen abgeschnitten.
Lebensweise: Die Zimt-Breitfußbeutelmaus ist ein hervorragender Kletterer, baut in Baumhöhlen ihre Nester, wo sie und ihre Jungen vor den sommerlichen Überflutungen sicher sind.
Status: Geringeres Risiko - fast bedroht

Zwergbeutelmaus (Antechinus maculatus)
Englisch: Pigmy Marsupial Mouse
erstmals 1851 durch Gould erwähnt
Allgemeines: Die Zwergbeutelmaus hat eine Länge von etwa 7 cm. Ihr Fell ist oberseits braun und am Bauch grau gefärbt. Der spitze Kopf, die kleinen Ohren und der dünne Schwanz geben ihr große Ähnlichkeit mit einer Spitzmaus.

Ningbing-Breitfußbeutelmaus (Antechinus ningbing)
Allgemeines: Die Ningbing-Breitfußbeutelmaus wurde erst vor wenigen Jahren als eigene Art anerkannt. Ihr Fell ist hell grau-braun, und sie besitzt kastanienbraune Flecken hinter den Ohren. "Ningbing" ist eine verlassene Station im Kimberley-Distrikt in Westaustralien.

Sprenkel-Breitfußbeutelmaus (Antechinus apicalis) †
erstmals 1842 durch Gray erwähnt
Verbreitung: Ihre Heimat war Australien.
Status: Die Sprenkel-Breitfußbeutelmaus wurde durch die starke Veränderung ihres Lebensraumes ausgerottet!

Antechinus adustus
erstmals 1923 durch Thomas erwähnt
Verbreitung: Ihre Heimat ist Australien.

Antechinus agilis
erstmals 1998 durch Dickman, Parnaby, Crowther & King erwähnt
Verbreitung: Ihre Heimat ist Australien.

Antechinus habbema
Englisch: Habbema Antechinus
Verbreitung: Ihre Heimat ist Indonesien und Papua Neuguinea.

Antechinus subtropicus
erstmals 2000 durch Van Dyck & Crowther erwähnt
Verbreitung: Ihre Heimat ist Australien.

Die Arten Gelbfußbeutelmaus oder Gelbfüßige Breitfußbeutelmaus (Antechinus flavipes), Stuart- oder Braune Breitfußbeutelmaus (Antechinus stuartii) und Swainson-Breitfußbeutelmaus (Antechinus swainsonii) sind umfangreicher beschrieben und haben eigene Seiten.


Sie sehen Breitfussbeutelmaeuse Tiere 1 bis 3
foto Gelbfussbeutelmaus Gelbfussbeutelmaus
Gelbfussbeutelmaus Oder Gelbfuessige Breitfussbeutelmaus:
wissenschaftlicher Name: Antechinus flavipes. Die Gelbfussbeutelmaus gehoert zur Gattung der Breitfussbeutelmaeuse.
foto Stuart Oder Braune Breitfussbeutelmaus Stuart Oder Braune Breitfussbeutelmaus
wissenschaftlicher Name: Antechinus stuartii. Die Stuart-Breitfußbeutelmaus gehoert zur Gattung der Breitfussbeutelmaeuse.
foto Referenzen Referenzen



tiere
travel