Informationen Borkenratten

Wissenschaftliche Informationen und Bilder zum Thema Borkenratten, wissenschaftlicher Name: Phloeomyinae. Borkenratten sind eine Unterfamilie der Nagetiere.


Informationen über Borkenratten

  • Familie: Langschwanzmäuse (Muridae)
  • Unterordnung: Mäuseverwandte (Myomorpha)
  • Ordnung: Nagetiere (Rodentia)
  • Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria

Verbreitung

Die Borkenratten leben in Südostasien und in der australischen Region.

Verwandtschaft

Baummäuse gehören zur Familie der Langschwanzmäuse (Muridae)
dazu gehören auch die Unterfamilien:

  • Hamsterratten (Cricetomyinae)
  • Baummäuse (Dendromurinae)
  • Schwimmratten (Hydromyinae)
  • Echte Mäuse (Murinae)
  • Lamellenzahnratten (Otomyinae)
  • Nasenratten (Rhynchomyinae)

Systematik

Zur Unterfamilien der Borkenratten (Phloeomyinae) gehören u.a. die Gattungen:

  • Pinselschwanz-Baummäuse (Chiropodomys)
  • Crateromys
  • Phloeomys

Gattungen und Arten

Die Gattung der Pinselschwanz-Baummäuse (Chiropodomys) lebt von Ostbengalen und Südchina bis nach Borneo und Java. Sie sind baumbewohnend. Sie erreichen eine Schwanzlänge von 15 cm, allerdings kann der Schwanz nicht zum Greifen verwendet werden. Dafür sind die äußeren vier Zehen der Pfoten mit gutentwickelten Kletterkrallen ausgestattet. Auffällig an diesen Mäusen sind die vielen und lange Schnurrhaare. Die Ohren sind mäßig groß und fast nackt. Der Schwanz ist schwach behaart und trägt an der Spitze einen angedeuteten Haarbüschel. Die Nahrung besteht aus Bananen und anderen Früchten. Auch Kleingetier verzehren die Pinselschwanz-Baummäuse. Es werden pro Wurf 1-3 Junge zur Welt gebracht. Wahrscheinlich gibt es 5 Arten dieser Gattung.

Die Riesenborkenratte (Phloeomys cumingi) erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von 48,5 cm und eine Schwanzlänge von 32 cm und ist somit die größte Langschwanzmäuseart. Sie lebt nur im Nordwesten der Insel Luzón, die zu den Philippinen gehört. Auch Phloeomys pallidus lebt nur dort. Beide Arten habe ein stumpfes Maul. Die Nagezähne sind breit und die Pfoten sind groß, mit langen vorderen Krallen. Sie sind an das Leben in Bäumen hervorragend angepasst. Die Tiere beider Arten sind sehr selten.

Die Schadenbergs Borkenratte (Crateromys schadenbergi) kommt häufiger vor und lebt auch auf Luzón. Der 40 cm lange Schwanz ist einzigartig in der Mäusefamilie, denn er ist sehr buschig. Das Pelz ist für die Eingeborenen sehr attraktiv, darum wird dieses Tier gejagt.


Sie sehen Borkenratten Tiere 1 bis 1
Sie sind hier: Tiere : Nagetiere : Borkenratten
foto Referenzen Referenzen



tiere
travel